ms - august 2021

'Quietus' Verdejo

Weinanbaugebiet Rueda in Spanien Ein spanischer Verdejo von Vinos

Bei Vinos hab ich zu Beginn meiner Weinkarriere oft & viel bestellt. Vor allem Rotwein. Marketingtechnisch machen die Kollegen alles richtig. Sie fallen auf, haben eine gute CI etc.
Aber als ich dann begriff, wieviel eigentlich auch außerhalb Spaniens los ist, gab es und gibt es natürlich noch viele andere Weine zu entdecken. Nichtsdestotrotz habe ich mal 'ne Kiste mit 3 verschieden Weißweinen bei Vinos bestellt. Einer davon ist der Kollege Quietus, ein Verdejo, den ich schon oft wahrgenommen, aber bislang nie getrunken habe.

Weißwein Quietus Verdejo aus Spanien

Jetzt steht er hier, entkorkt und trinkfertig. Aber erst der Nasentest. Wie immmer tu' ich mich schwer mit dem identifizieren konkreter Aromen. Pfirsich und Apfel vielleicht. Melone hab ich in einer Kritik gelesen, auch gut möglich. Für die exotische Fruchtmischung plus Pfirsich und Ananas, wie auf der Vinos-Page nachzulesen ist, braucht man schon einiges an Phantasie. Fest steht, der Wein riecht gut, fruchtig, frisch und gehaltvoll.

Und er hat Power, sehr gut. Intensiv auf dem Gaumen und vielfältig. Die Melange an Geschmäckern vereinigt sich zu einem schönen Ganzen. Prominent, intensiv und dennoch nicht schwer oder weinig, eher feinwürzig, unaufdringlich, harmonisch. Fruchtig, süffig,
lecker & zu teuer
Ich nehme noch einen zweiten Schluck, der den Eindruck des Ersten bestätigt. Von der Säure her angenehm, ausgewogen. Der Nachhall kann sich sehen lassen, eine angenehme Würze verbleibt und der kleine Orgasmus beim runterschlucken macht fast mehr Spaß als das rumgerutsche auf dem Gaumen. Der Gehalt an Restsüße ist mit 1,8 g/l verblüffend, denn es handelt sich um alles andere als einen knochentrockenen Weißen. Gefällt mir. Im Paketpreis akzeptabel, als einzelne Flasche für knapp 9 € etwas zu teuer. Dennoch, ein guter Wein, schmeckt.

News aus dem Weinglas - Logo

Weißwein 'Quietus' Verdejo - Spanien
› mehr über diesen Wein

Rebe: Verdejo
Jahrgang: 2020
Region: Rueda
Alkohol: 13,0 %
Säure: 5,5 g/l
Zucker: 1,8 g/l
Hersteller: Bodegas Félix Lorenzo Cachazo
Bezugsquelle: Vinos.de
Preis: 9 €
Schulnote: 2-

 

News aus dem Weinglas - Logo

Passende Musik zum Wein